Mit einem Klick zu unseren Partnern

JFG Saarschleife - SV Rohrbach 0:6 (0:2)

A1-Junioren Verbandsliga   Saison 2015/2016
5. Spieltag 14.11.2015   Meisterschaftspiel

Nach einem souveränen 5:0 Heimerfolg der A-Jugend des SVR gegen Theley musste man schon Montag abends die weiteste Auswärtsreise der Saison nach Bachem zur JFG Saarschleife antreten. Wie in den letzten Jahren rechnete man mit einem sehr unangenehmen Gegner, den man nie wirklich gut einschätzen kann. Saarschleife glänzte mit einem Sieg gegen Saarlouis, hatte aber mit einem 0:5 gegen Homburg auch nicht den Hauch einer Chance.

 

Für den SVR zählten alleine schon aufgrund der langen Anreise nur die drei Punkte, gerade auch in Hinsicht auf das Topspiel gegen Schaumberg-Prims in zwei Wochen. Dementsprechend startete die Mannschaft und spielte sich schnell eine deutliche Feldhoheit heraus. Das ganz große Problem an diesem Abend war bei weitem nicht das Kombinationsspiel, welches die Saarschleife nicht im Ansatz stoppen konnte, sondern die Chancenverwertung, aber auch ein starker JFG-Keeper.

 

Mit einem 4-3-3 zeigte der SVR seine mögliche offensive Durchschlagskraft auf und erspielte sich fast ausschließlich über die Außen Chancen im Minutentakt. Auch die Eckballvarianten brachten die Defensive der JFG immer wieder in riesige Schwierigkeiten. Johannes Buchheit erzielte zwar in der 8.Minute schon das 0:1, doch selbst zu diesem Zeitpunkt hätte es schon gut und gerne 0:3 stehen können.



Die JFG konnte sich nur ganz selten befreien und Chancen ließ der SVR keine zu. Hier ein großes Lob an die Mannschaft, denn mit einer sehr offensiven Formation auch defensiv so stabil zu stehen ist genau das Ziel in dieser Saison. Nachdem Johannes Buchheit sicherheitshalber nach einem brutalen Foul ausgewechselt wurde legte Jeff Haldy im Sturmzentrum in der 31.Minute nach und erhöhte eiskalt auf 0:2. Eine starke erste Hälfte des SVR, der allerdings die Entscheidung verpasste. Es war klar, dass sich die JFG nach der Pause vielleicht noch 10 Minuten aufbäumen wird und das Ziel des SVR war natürlich dies sofort und zwar möglichst mit einem Tor zu unterbinden.

 

Dieses sollte auch prompt in der 48.Minute fallen. Sebastian Becker musste an eine mustergültige Halbfeldflanke vom starken Nico Klein nur noch den Fuß dran halten. In der Folge gewann das Spiel dann noch weiter an Härte, wobei sich der große Kader des SVR auszahlte um frische Spieler reinzubringen und somit auf eventuelle Verletzungen reagieren zu können, aber auch das Tempo hochhalten zu können.



Jeff Haldy zeigte nach Wochen sein bestes Spiel und endlich auch nochmal was er drauf hat. Mit seinen Toren in der 65. und 84. Minute schnürt er den Dreierpack. Nico Klein war auf der linken Bahn nicht zu stoppen und brachte Traumflanke um Traumflanke vor das Tor, fand jedoch lediglich in Sebastian Becker den gleichen Abnehmer wie zum 0:3.

 

Am Ende nahm der SVR mit einem 0:6 die drei Punkte wieder mit nach Rohrbach. In diesem Spiel hätten sicherlich mehr Tore fallen müssen, es ist jedoch wichtiger zu sehen, dass die Kombinationen und das Spielsystem überhaupt zu so vielen Chancen führen können. Alle eingewechselten Spieler brachten sofort Schwung in die ohnehin temporeiche Partie, in der die JFG Saarschleife über 90 Minuten dominiert wurde.

 

Mit einer solchen Leistung spielt der SVR ganz oben mit, die Kunst ist es aber solche Leistungen dauerhaft zu liefern und vor allem auch in den Spielen gegen die hinteren Mannschaften, wie z.B. nächste Woche in Rehlingen-Siersburg.

 

Tore:

0:1 Johannes Buchheit (8.)
0:2 Jeff Haldy (31.)
0:3 Sebastian Becker (48.)
0:4 Jeff Haldy (65.)
0:5 Sebastian Becker (83.)
0:6 Jeff Haldy (84.)

 

Kader SVR: Ruloff Timm, Lieder Peter, Mattausch Marcel  ausgewechselt für Berke Bagbasi (70.), Schetnev Alexey  ausgewechselt für Moritz Junk (62.), Schwarz Alexander  ausgewechselt für Simon Ikas (60.), Schneider Florian, Becker Sebastian, Jung Felix  ausgewechselt für Janis Leonhard (85.), Klein Nico, Meiser Lukas  , Buchheit Johannes  ausgewechselt für Jeff Haldy (27.)

 

Kader Gegner: Becker Fabian, Dillinger Sven, Friedric Rouven, Peifer Richard, Brandt Julian , Tabellion Jannik, Bach Marvin ausgewechselt für Lars Leinen (36.), Brandt Christian, D'Ottavio Luca, Lion Hendrik, D'Ottavio Sandro

 

Zuschauer: 50
Schiedsrichter: Rainer Dittlinger
Autor: yde

 

 

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....