Mit einem Klick zu unseren Partnern

VfB Bor. Neunkirchen - SV Rohrbach 4:1 (1:1)

1. Mannschaft
Saarlandliga
Saison 2018/2019
9. Spieltag 15.09.2018

 

Hier geht es zum Video; Autor Yannik Dettweiler

 

Nach einer hervorragenden Trainingswoche trat der SV Rohrbach hochmotiviert beim saarlandischen Traditionsverein Borussia Neunkirchen im ehrwürdigen Ellenfeld-Stadion an.

 

Mit dem Spielsystem 4-1-3-2 wollte man sich vor allen Dingen dort nicht verstecken und zeigen, dass man als sogenannter "Underdog" auch dort mithalten und bestehen kann.

 

Bereits nach zwei Minuten gelang der Rohrbacher Mannschaft nach einem Eckball von Edin Makelic und nach einem abgefälschten Schuss durch Angelo Dal Col das frühe 1:0, welches uns eigentlich in die Karten spielen sollte.

 

 

Rohrbach spielte weiterhin gefällig, verschob in den Ketten gekonnt und ließ die Neunkircher Mannschaft insbesondere nicht hinter die Abwehrkette kommen. Es gelang weiterhin Nadelstiche gegen den Gegner zu setzen. Norman Schmitt und Christoph Schneider vergaben gute Chancen frei vor dem gegnerischen Torwart. Ein Freistoßgeschenk des Schiedrichter führte jedoch zum Ausgleich.

 

Ein gegnerischer Spieler kam genau an der Strafraumgrenze zum Schuss, wobei ein Rohrbacher Defensivspieler sich lediglich in die Schussbahn stellte. Der Freistoß wurde an die Latte geschossen und der Neunkircher Attila Serr drückte den Abpraller mit dem Kopf über die Linie.

Mit diesem Ergebnis ging es in die Kabine. Man nahm sich weiterhin dort vor, den Gegner nicht gefährlich in Tornähe zu kommen und weiterhin klug und gekonnt zu verschieben.

 

Leider verletzte sich in der 50. Minute Abräumer Benjamin Schlicker, der mit einer leichten Zerrung ausgewechselt werden musste. Für ihn kam Maximilian Becker, der zusammen mit Angelo Dal Col die Innenspieler der vorderen Viererkette bilden sollte.

 

Nach dieser Auswechselung drehte sich das Spiel. Neunkirchen wurde stärker und bekam immer mehr Übergewicht im Mittelfeld. Es wurde bei Rohrbacher nicht mehr so gut verschoben wie vorher und die gegnerischen Mittelfeldspieler und Stürmer wurden zu spät angegriffen und gestört.

 

Dies führte dann zum vorentscheidenden 2:1, als der gegnerische Angriff nach einem Diagonalball auf die linke Seite, welche direkt vor das Rohrbacher Tor geflankt wurde und durch ihren Torjäger Saks verwandelt wurde.

 

Die Rohrbacher Konter verpufften nun frühzeitig, da dies durch den Neunkircher Rasen, der sich in einem katastrophalen Zustand befand, im wahrsten Sinne des Wortes abgebremst wurde. Insbesondere der schnelle, dribbelstarke Marvin Kempf fand dadurch in der zweiten Hälfte nie zu seinem Spiel und verzweifelte fast. Wenn er mit dem Ball am Fuß antrat brauchte er, da der hohe, holprige, unebene Rasen den Ball abbremste, mehrere Ballkontakte um diesen unter Kontrolle zu bekommen.

 

Neunkirchen kam mit diesen "gewohnten" Platzverhältnissen in der zweiten Hälfte besser zurecht und erhöhte zwangsläufig auf 4:1, was auch den Endstand bedeutete.

 

Mit dem Wissen, dass man sich im Ellenfeld gut verkauft hatte, fuhr man zum Mannschaftsessen zu unserem ehemaligen Vereinswirt, Sime Plazibat, wo der Abend harmonisch ausklingen gelassen wurde.

 

Am nächsten Sonntag spielt die erste Mannschaft zu Hause gegen den VFL Primstal, die genau wie Rohrbach 10 Punkte auf der Habenseite vorweisen können. Dann spielt man wieder auf dem gewohnten Rasenplatz.

 

Tor:                                                               
Angelo Dal Col

Kader: Yannik Dettweiler, Mike Becker, Piero Ortoleva, Lars Borgard. Edin Makelic, Benjamin Schlicker, Pascal Steinfels, Angelo Dal Col, Marvin Kempf, Norman Schmitt, Christoph Schneider

 

Einwechselungen:
50.Minute Maximilian Becker für Benjamin Schlicker;
65.Minute Patrik Kropp für Edin Makelic,
80.Minute Sven Pfeifer für Pascal Steinfels 

Autor: Rüdiger Pfeifer

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....