Mit einem Klick zu unseren Partnern

SV Furpach - SV Rohrbach  6:1 (2:1)

1. Mannschaft
Saison 2017/2018
Verbandsliga Nordost
11.Spieltag, 15.10.2017

 

In den bisher 38 Verbandsliga-Spielen war es dieses in Furpach welches für den SVR die höchste Niederlage darstellen sollte. Letzte Saison 4:0 und 0:3 gewonnen, damit reiste der SVR eigentlich zu einem seiner Lieblingsgegner, doch man erwischte an diesem Sonntag einen völlig gebrauchten Tag und trat von der Körpersprache her lustlos auf.

 

Furpach steckt wie die Saisons zuvor wieder einmal tief im Abstiegskampf fest und trat dementsprechend kampfstark auf. Der SVR mit einer tollen Serie im Rücken und dem Pokalhighlight in Elversberg vor der Brust hingegen viel zu lasch. Zwar dominierte man die erste Minuten, die besseren Torchancen hatte allerdings Furpach.

 

Nach 30 Minuten erzielte Furpach das 1:0 und blieb weiter dran. Der SVR wie von der Rolle fing sich nur 11 Minuten später noch vor der Pause den nächsten Gegentreffer.

 

Wie aus dem Nichts verkürzte Schmitt noch vor der Pause zum perfekten Zeitpunkt auf 2:1.

 

Jeder glaubte nun an die Wende, auch Furpach rechnete mit Sicherheit mit mehr Offensivpower des SVR, doch dieser begann genauso schläfrig wie in der ersten Hälfte: ohne Kampf, ohne Biss, ohne Willen. Folgerichtig erhöhte der SV Furpach auf 3:1 (57.) und 4:1 (63.). Die Partie war entschieden. Klopp traf noch das Lattenkreuz und Dettweiler parierte einen Freistoß aus 20 Metern glänzend. Das waren die wenigen positiven Höhepunkte im SVR-Spiel an diesem Nachmittag. Am Ende sollte es sogar 6:1 heißen. Furpach glaubte seinen eigenen Augen nicht, genauso wie wahrscheinlich viele andere Teams,Trainer, Spieler und Anhänger.

 

Ein absolut indiskutables Auftreten des SVR wird bestraft und das vielleicht auch mal zum richtigen Zeitpunkt der Saison. Im Heimspiel gegen Freisen gilt es nächste Woche diese Schlappe wieder vergessen zu machen und den Anschluss nach oben zu wahren. Markigen patzte ebenfalls gegen Jägersburg, Bliesmengen und Freisen gewannen allerdings und zogen am SVR vorbei.

 

Tore:
1:0 Stolz (30.)
2:0 Tröß (41.)
2:1 Schmitt (45.)
3:1 Cooke (57.)
4:1 Schmitt (63.)
5:1 Schmitt (82.)
6:1 Legrom (90.)

 

Kader: Keine Angabe

 

Schiedsrichter: Reimsbach

 

Autor: Yannik Dettweiler

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....