Mit einem Klick zu unseren Partnern

SV Rohrbach -  FSV Jägersburg II 1:1 (0:1)

1. Mannschaft
Saison 2017 / 2018
Verbandsliga Nordost
10.Spieltag, 08.10.2017

 

Duelle gegen die Reserve des FSV Jägersburg gab es beim SVR nun zwei Jahre nichtmehr. Jägersburg stieg in der Saison 2014/2015 in die Verbandsliga auf, im Jahr darauf aber sofort wieder ab, während der SVR in jenem Jahr Meister wurde und eine Etage nach oben wanderte.

 

Weitere Fotos vom Spiel SV Rohrbach - Jägersburg II am 08.10.2017.... 

 

Nun spielen beide Mannschaften wieder in einer Klasse und das Spiel zeigte, dass das auch so sein sollte. Der FSV kam zwar bisher noch so ganz ins Rollen und verschenkte teilweise auch die Punkte, spielte aber mit einer deutlich besseren Anlage, als das der momentane Tabellenplatz widerspiegelt. Ohne Unterstützung aus der Oberligamannschaft drängte sie von Beginn an gefährlich in die Hälfte des SVR und war in der 11.Minute durch Valdrin Dakaj erfolgreich. Zuvor hatten jedoch zunächst Marvin Kempf und danach Moritz Junk zwei Großchancen um den SVR früh in Front zu schießen. Beide scheiterten am sehr guten Gästekeeper Habelitz.

 

Das Spiel verflachte danach und trotzdem war es der FSV Jägersburg der immer wieder zu mehreren kleineren Chancen und Abschlüssen kam. In der 38.Minute musste SVR-Keeper Dettweiler dann nochmal bei einem Dakaj-Schuss eingreifen, ansonsten ging es ohne große Torszenen in die Pause.

Die Gäste spielten sehr kontrolliert und auch überlegt. Dem SVR fehlte allerdings einfach Offensivpower (Norman Schmitt im Urlaub, Mike Becker Grippe, Christian David Grippe, Sven Pfeifer angeschlagen). Christof Schneider, der lange Zeit pausieren musste ackerte vorne mit Aushilfsstürmer Moritz Junk vorbildlich, doch die Defensive der Gäste stand ebenfalls sehr geordnet.

 

In der zweiten Hälfte drehte der SVR mehr auf. Mit Patrik Kropp kam etwas mehr Ballbesitz im Zentrum des SVR-Spiels zustande und Jägersburg fuhr gefährliche Konter. Bei den Offensivbemühungen des SVR auch über den stark spielenden Felix Lang auf der rechten Seite sprang allerdings nichts Zählbares dabei raus. Der FSV hingegen setzte gute Nadelstiche und war dem entscheidenden 0:2 deutlich näher als der SVR dem Ausgleich. Sie scheiterten aber entweder in letzter Sekunde an den Innenverteidigern Ikas und Ortoleva oder an ihren eigenen Nerven.

 

svr jägersburg 2017 bb1

 Haßler Steffen klärt die Situation

 

Dann folgten die letzten fünf Spielminuten und normalerweise ist die Heimmannschaft kein Team für Last-Minute-Treffer, aber ein Team für Überraschungen. Schneider verpasste in der 88.Minute den Ausgleich nur knapp nach klasse Vorarbeit von Kropp. Der letzte Freistoß in den Sechzehner der Gäste ließ dann aber einen erlösenden Pfiff ertönen. Nach dem Kopfballduell zwischen Ikas und Bonaventura, teilte letzterer einen Kopfstoß gegen den SVR-Innenverteidiger aus. Klare Sache: Tätlichkeit, rote Karte und Elfmeter. Das ganze spielte sich direkt vor den Augen des Schiedsrichters ab.

 

Lars Borgard behielt die Nerven und versenkte den Elfer in der 93.Minute zum nicht unverdienten aber am Ende doch glücklichen Ausgleich.

 

Mit diesem Punkt kann man nach dem Spiel absolut leben. Da alle Verfolger (außer Bliesmengen und Freisen) verloren setzte man sich sogar noch ein Stück ab bzw. soglangsam bildet sich eine Führungsgruppe in der Tabelle. Auch Marpingen kam nicht über ein 1:1 Remis hinaus. Nächste Woche hat es der SVR wieder mit einem Team aus der unteren Tabellenhälfte zu tun. Während man beim SV Furpach punkten muss, könnte Jägersburg Marpingen eventuell ein Bein stellen.

Tore:
0:1 Valdrin Dakaj (11.)
1:1 Lars Borgard (93.) FE

   

Kader: keine Angabe

Autor: Yannik Dettweiler
Fotos: Willi Klam

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....