Mit einem Klick zu unseren Partnern

SG Erbach -  SV Rohrbach 0:6 (0:2)

1. Mannschaft
Saison 2017 / 2018
2. Runde Saarlandpokal 16.08.2017

 

 

Letzte Saison scheiterte man noch in dieser zweiten Runde am Bezirksligisten FC Bierbach mit 1:2. Grund um diese Saison die SG Erbach auch als Bezirksligisten nicht zu unterschätzen um wieder einmal in die nächste Runde des Pokals vorrücken zu können. Im Pokal ist bekanntlich alles möglich und nicht selten überraschen die „kleinen“ Vereine. Dass „Favoriten“ raus gekegelt werden ist schon fast Gesetz.

 

Bei optimalen Bedingungen sollte der SVR dieses Mal allerdings souverän in die dritte Runde einziehen. Auf dem tiefen Rasen in Erbach rotierte der SVR in der Startaufstellung, während die Heimelf von Trainer Lebong stark ersatzgeschwächt antreten musste. Es dauerte nicht allzu lange da setzte Norman Schmitt den ersten Warnschuss Richtung SG Tor ab. Es folgten weitere Torannäherungen bis Sven Pfeifer den Ball mit seinem schwachen linken Fuß im rechten Winkel der Gegner unterbrachte. Nach dieser Führung das unveränderte Bild, der SVR spielbestimmend drängte auf das nächste Tor, welches Kapitän Benedikt Kastel nach perfekter Kombination erzielte.

 

Nach diesem 0:2 stockte der SVR-Motor aus unerklärlichen Gründen. Viele Fehler, Ballverluste und vor allem unnötige Hektik schlich sich in das Spiel der bis dahin überlegenen Mannschaft ein. Unkonzentriertheiten in der Defensive führten sogar zu vereinzelten Torchancen für die Erbacher. Bis zur Pause fand der SVR nicht mehr wirklich zu seinem sicheren Kombinationsspiel und das Spiel wurde ziemlich fahrig.

 

Dass man das Spiel nichtmehr aus der Hand geben würde, da hatte keiner mehr einen Zweifel dran, doch sollte der SVR nochmal einen Gang zulegen um seinen Fans auch etwas zu bieten. Mit Verlauf der zweiten Hälfte fand man wieder besser zu seinem Spiel und vor allem wieder zu mehr Sicherheit und Körpersprache. Felix Jung nach Flanke von Jonas Sailer und der wiedergenesene Christof Schneider nach Steilpass von Felix Jung schraubten das Ergebnis auf 0:4 hoch.

 

Ein toller Freistoß von Christian David zum 0:5 und das letzte Tor des Tages durch Felix Lang komplettierten den 0:6 Endstand. Am Ende eine ordentliche Partie aber mehr auch nicht. Zu null gespielt und die jungen Akteure in Reihen des SVR fügten sich nahtlos ein. Sicherlich war die Spielweise im gesamten aber noch deutlich ausbaufähig. Letztlich zählt jedoch der Einzug in die nächste Runde und vor allem das nächste Punktspiel am Freitag in Landsweiler-Reden gegen die FSG Schiffweiler.

 

Die dritte Runde des Pokals wird voraussichtlich am 06.09. stattfinden.

 

Tore:
0:1 Sven Pfeifer (16.)
0:2 Benedikt Kastel (28.)
0:3 Felix Jung (55.)
0:4 Christof Schneider (71.)
0:5 Christian David (76.)
0:6 Felix Lang (78.)

 

Kader SVR: Yannik Dettweiler, Lars Borgard, Piero Ortoleva, Simon Ikas, Jonas Sailer (Benjamin Schlicker), Daniel Martin, Benedikt Kastel, Felix Lang, Sven Pfeifer, Felix Jung (Christian David), Norman Schmitt (Christof Schneider)

 

Autor: Yannik Dettweiler

 

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....