Mit einem Klick zu unseren Partnern

SV Habach - SV Rohrbach 3:0 (0:0)

1. Mannschaft
Saison 2016/2017
Verbandsliga Nordost
19. Spieltag  12.03.2017

 

In Habach wartete ein sehr kleiner und holpriger Rasenlatz auf den SVR, der ein technisch versiertes Spiel zu keiner Sekunde zuließ. Hinzu kam ein sehr bissiger und topmotivierter Gegner, der zudem einen Lauf gestartet hat.

 

Der SVR nahm den Kampf von der ersten Minute an an und zeigte schnell seine offensive Gefahr. Mike Becker rutschte für den angeschlagenen Steinfels in die Startelf und wirbelte auf der rechten Außenbahn. Schon nach wenigen Minuten hätte es wohl Strafstoß für den SVR geben müssen, als Mike Becker auf der Grundlinie durchbrach und am Fuß getroffen wurde. Da Norman Schmitt kurz danach aber zum Abschluss kam, ließ die Schiedsrichterin Vorteil laufen, worüber diskutiert werden kann.

 

Ab diesem Zeitpunkt kam dann aber Habach mehr in Fahrt und nutzte Räume die der SVR offen ließ. Gefährliche Torabschlüsse ließ man aber nicht zu. Das gerechte Halbzeitergebnis lautete 0:0 unentschieden. Es fehlte auf beiden Seiten die offensive Durchschlagskraft und der unbedingte Wille.

 

Halbzeit zwei war ein Spiegelbild der ersten Halbzeit, wobei Habach zu gefährlicheren Aktionen kam. Torchancen des SVR waren nicht zu verbuchen. Als dann Steffen Hassler für Benjamin Schlicker auf den Platz kam, nahm das Spiel nochmal an Fahrt auf. Wenige Minuten nach seiner Einwechslung wurde er an der Mittellinie gefoult und vom Gegenspieler noch zusätzlich verbal angegangen. Letztlich entschied die Schiedsrichterin auch auf Druck der gegnerischen Spieler hin auf rot für beide Akteuere, nachdem zuvor nur der Habacher des Feldes verwiesen wurde.

 

Zehn gegen zehn ging es in die letzten Minuten der Partie. In der 88.Minute die erste und einzige Chance für den SVR, als Marvin Kempf in den Lauf geschickt wurde und zum Tor zog, den Ball aber über das Tor setzte. Die große Chance wurde ausgelassen und direkt im Gegenzug fiel dann das 1:0 für Habach, die vor dem Tor cooler blieben. Der SVR war geschockt und beim Versuch nochmal alles nach vorne zu werfen fing man sich völlig unnötigerweise noch zwei weitere Gegentreffer.

 

Ein ganz bitterer Tag für den SVR. Ein klassisches 0:0 Spiel verlor man letztlich 3:0 und das nachdem man selbst den „lucky punch“ hätte landen können. Nun ist man schon drei Spiele jahresübergreifend mit einem Torverhältnis von 0:6 sieglos. Im vorerst letzten Auswärtsspiel nächste Woche in Furpach muss diesem Trend entgegengewirkt werden.

 

Tore:
1:0 Lukas Pirron (89.)
2:0 Lukas Pirron (91.)
3:0 Lukas Pirron (92.)

 

Kader: Keine Angabe

 

Autor: Yannik Dettweiler

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....