Mit einem Klick zu unseren Partnern

Svgg Hangard SV Rohrbach 0:3 (0:3)

1. Mannschaft
Saison 2016/2017
Verbandsliga Nordost
13. Spieltag 30.10.2016

 

Der SVR bleibt auch im fünten Spiel hintereinander ungeschlagen und fährt den vierten Sieg in Folge ein. Gegen einen Gegner bei dem es in den Wochen zuvor ordentlich rund ging und die Erfolge ausblieben musste der SVR jegliche Überheblichkeit ablegen und sich in das Spiel rein arbeiten.

 

Hangard startete erwartet engagiert und stürmisch in die Partie, wollte mit allen Mitteln mal wieder ein Erfolgserlebnis erzwingen, doch die Defensive des SVR stand bis auf ein paar Stellungsfehler gewohnt sicher. Gefährlichster Mann auf der Seite der Heimmannschaft war zweifellos Marc Dengel, der auch die größte Chance für Hangard hatte als sein Volley aus spitzem Winkel an die Latte knallte. Danach schaffte es der SVR der Heimmannschaft den Wind aus den Segeln zu nehmen und sie mit Defensivarbeit zu beschäftigen. Wie aus dem Nichts fiel dann der Führungstreffer für den SVR durch den agilen Christof Schneider, der einen krassen Absprachefehler in der gegnerischen Defensive gewohnt eiskalt ausnutzte. Ein Tor, das mal wieder für den momentane Erfolg des SVR steht, der stets die Fehler seiner Gegner sofort bestraft.

 

Erst danach fing der SVR richtig an zu kombinieren und vor allem Mike Becker auf der rechten Seite lief zur Höchstform auf. Mehrere gute Offensivaktionen reihten sich nun aneinander, Schneider scheiterte mit einem klasse Schuss am Lattenkreuz. Dann die spielentscheidende Minute 35. Ein Befreiungsschlag von Ortoleva mit sehr sehr unangenehmer Länge für den Keeper landete etwa Mitte der generischen Hälfte, wo sich Schneider bereits im Laufduell mit den Verteidigern die bessere Ausgangsposition erkämpfte und dem Ball hinterher auf das Tor zu lief. Keeper Stemmler wollte klären bevor Schneider den Ball kontrollieren konnte, erwischte aber lediglich den Stürmer am Fuß und sah folgerichtig die rote Karte wegen Notbremse.

 

Spielertrainer Eremeev musste zwischen die Pfosten und machte das komplette Spiel über seine Sache sehr ordentlich, doch bei zwei harten und platzierten Schüssen aus der Distanz, zunächst von Kempf und dann von Kastel, konnte er lediglich hinterher schauen. Mit 0:3 und 10 gegen 11 ging es in die Pause, wodurch das Spiel schon fast entschieden war.

 

Nach der Pause galt es sich die ersten zehn Minute dem letzten Aufbäumen der Hangarder entgegenzustellen und dies tat der SVR mit Bravur. Die Heimmannschaft gab in der Folge nie auf wofür man Respekt zollen sollte, doch es fehlten merklich die Mittel. Der SVR kombinierte weiter, doch wie es so oft ist funktionierte weniger als in der ersten Halbzeit einfach nur aufgrund der Tatsache, dass es oft zu einfach ging. Mehrere gute Chancen wurden ausgelassen und in letzter Minute durfte/musste Keeper Dettweiler dann auch mal eingreifen um die Null zu sichern.

 

Der Sieg hätte höher ausfallen müssen was letztlich aber egal sein kann. Der SVR bleibt in der Erfolgsspur und möchte diese nächste Woche gegen Theley und die Woche darauf in Freisen fortsetzen um die Hinrunde mit erstaunlicher Punktzahl abzuschließen. Momentan steht man auf dem vierten Tabellenplatz lediglich vier Punkte hinter Tabellenspitze Homburg II.

 

 

Kader: Keine Angabe

 

Tore:
0:1 Christof Schneider (16.)
0:2 Marvin Kempf (25.)
0:3 Benedikt Kastel (39.)

 

Autor: yde 

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....