Mit einem Klick zu unseren Partnern

SV Rohrbach – FC 08 Homburg II 1:2 (0:1)

1. Mannschaft
Saison 2016/2017
Verbandsliga Nordost
7. Spieltag  18.09.2016

 

Die zweite Garde der Regionalligamannschaft aus Homburg verlor eine Woche zuvor etwas überraschend beim Aufsteiger in Primstal und musste in dieser Saison erstmals Punkte liegen lassen. Gegen einen weiteren Aufsteiger mussten für die Homburger also wieder Punkte her um mit Thalexweiler an der Spitze der Tabelle Schritt halten zu können. Der SVR will seinerseits aber auch die unnötige Niederlage in Limbach vergessen machen und auf eigenem Platz weitere Punkte erkämpfen. Zu dem ohnehin schon starken zweiten Mannschaftskader der Homburger gesellten sich an diesem Spieltag weitere drei Spieler aus dem Regionalligakader, was es für den SVR zwar schwieriger machen sollte, letztlich aber keine Angst machte.

 

Schon vor dem Spiel war klar, dass es gegen die ballsicheren Akteure der Homburger nur über enorme Laufbereitschaft verbunden mit dem nötigen Biss gehen kann. Genauso startete der SVR auch in die Partie, der Respekt war schnell abgelegt und doch sah man schon sehr früh wie schwer es oft für die Mannschaft war keine Lücken reißen zu lassen und Zugriff auf das Spiel der Homburger zu bekommen. Die hatten zwar das komplette Spiel über mehr Anteile, erspielten sich daraus aber nur wenige klare Chancen und das trotz der sehr starken Offensivreihe. Lediglich zweimal war die sonst sichere Defensivreihe der Rohrbacher unachtsam und Tom Schmitt netzte zweimal zum Sieg für Homburger ein.

svr homburg 2016 bb

 

In der 6.Minute war er nach pariertem Schuss SVR-Keeper Herbach zur Stelle und in der 51.Minute legte er nach 1 gegen 1 Situation nach. Aber auch der SVR hatte seine Chancen. In der ersten Hälfte lief in der Offensive so gut wie gar nichts gefährliches zusammen und doch hatte man das 1:1 auf dem Fuß, als Christof Schneider den Keeper umkurven wollte, dieser mit einer leichten Berührung des Balles aber den Ausgleich glücklich verhindern konnte. Die kämpferische Leistung und der Aufwand den die ganze Mannschaft betrieb stimmten zu 100%, es fehlte lediglich das Quäntchen Glück um den sonst sehr souverän spielenden FCH aus der Ruhe zu bekommen.

svr homburg 2016 2 bb

 

Die zweite Halbzeit startete sehr hektisch, viele Ballverluste vor allem in der Defensivreihe des SVR, die aber auch wegen Herbach im Tor ohne weitere Folgen blieben. Trotzdem erhöhte wie schon erwähnt Schmitt in der 51. Minute nach Steilpass auf 0:2. Der SVR hörte allerdings nicht auf zu beißen und versuchte weiterhin alles mögliche. Tatsächlich schaffte es die Heimmannschaft mehr Zugriff zu gewinnen und spielte ab Mitte der zweiten Hälfte sogar in Überzahl aufgrund eines taktischen Fouls und folgender gelbroter Karte für die Homburger. Die Offensive war besser im Spiel und kam zu ersten Halbchancen. In der 80. Minute verkürzte der eingewechselte Marius Neu nach präzisem Flachschuss aus der Drehung auf 1:2 und der SVR hatte noch 10 Minuten um hier Punkte einzufahren. Die große Chance zum Ausgleich vergab Schneider vorm Tor, er verfehlte um wenige Zentimeter. Letztlich also keine Punkte für den SVR, der sich aber hervorragend verkaufte und den starken Homburgern alles abverlangte. Mit Merchweiler wartete der nächste hochkarätige Gegner auf den SVR, der dort aber auch wieder unbedingt punkten will.

 

Tore:
0:1 Tom Schmitt (6.)
0:2 Tom Schmitt (51.)
1:2 Marius Neu (80.)

 

Kader SVR:  Marius Herbach, Steffen Haßler, Simon Ikas, Lars Borgard, Marvin Kempf, Christian David, Philipp Herrmann, Christoph Schneider, Piero Ortoleva, Pascal Steinfels, Sebastian Böning, Yannik Dettweiler, Benjamin Schlicker, Marius Neu, Sven Pfeifer

 

Autor: yde

 

Fotos: wkl

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....