Mit einem Klick zu unseren Partnern

SV Rohrbach – SC Blieskastel-Lautzkirchen 3:1 (2:0)

1. Mannschaft Saison 2015/2016
Landesliga Ost
24. Spieltag 10.04.2016

 

Das unangefochtene Topspiel der Landesliga Ost stand an diesem sonnigen Sonntagnachmittag auf dem Programm und zahlreiche Zuschauer wollten sich dieses Spektakel nicht entgehen lassen.

scbl 2016 1 

Der starke Aufsteiger aus Blieskastel wollte mit einem Sieg, dem SV Rohrbach die erste Niederlage der Saison beifügen und viel wichtiger noch den Vorsprung auf Platz drei vergrößern/halten. Der SVR hingegen wollte den Abstand auf Blieskastel auf sage und schreibe 17 Punkte ausbauen um der frühzeitigen Meisterschaft so nahe wie möglich sein zu können. Die Vorzeichen und der Rahmen für ein echtes Spitzenspiel waren also gegeben.

 

Im Hinspiel legte Blieskastel vor eigenem Publikum los wie die Feuerwehr und hatte den SVR bis zur 30.Minute schon am Rande der Niederlage, weil beim Spitzenreiter gar nichts zusammenlief. Dann drehte der SVR aber eindrucksvoll auf und dominierte das Spiel bis zum Ende. In der Hinrunde ging es aber noch um „nichts“ außer drei Punkten. Im Rückspiel ging es für beide um sehr viel mehr und dementsprechend startete das Spiel wie erwartet mit einem Abtasten, wobei die Gäste in den ersten 10 Minuten etwas mehr vom Spiel hatten. Ein Distanzschuss von Pusse konnte von Dettweiler pariert werden, fast im Gegenzug dann die Entscheidung von Schiedsrichter Zemke auf Strafstoß für den SVR wegen Handspiels im Sechzehner. Schmitt trat an und verwandelte den Elfmeter sicher zur Führung.

scbl 2016 2 

Danach übernahm der Tabellenführer immer mehr die Kontrolle und zog bessere Spielzüge auf. Eine starke Flanke von Alexander Root auf den zweiten Pfosten verwertete Andreas Altmeyer sehenswert per Kopf zum 2:0.

 

Der perfekte Pausenstand für die Heimmannschaft, die auch gegen Blieskastel defensiv sehr sicher stand und wenig bis gar nichts zu ließ. Trotzdem kann es im Fußball schnell 2:2 stehen und sich das Spielgeschehen um 180° drehen, wie im Hinspiel zu sehen war. Direkt nach der Pause hatte Blieskastel dann die große Chance den Anschlusstreffer zu erzielen, doch der eingewechselte Nico Welker scheiterte nach Unordnung im Sechzehner aus kurzer Distanz am SVR-Keeper.

 

Blieskastel drückte weiter und näherte sich öfter gefährlich nahe dem SVR-Tor, doch kam zu keinen nennenswerten Abschlüssen. Plötzlich forderte dann SC-Kapitän Pusse einen Elfmeter nach Dribbling. Zemke ließ aber weiterlaufen und Marvin Kempf nutze im direkten Gegenzug die Unkonzentriertheit der Gäste wegen Protesten eiskalt aus.

scbl 2016 4 

Damit war das Spiel schon so gut wie entschieden und hätte es in den nächsten 25 Minuten auch locker sein müssen, als der SVR durch Konter mehrere Male alleine vor dem SC-Tor stand. Teilweise kläglich scheiterte man an sich selbst und versäumte es den Spielstand nach oben zu schrauben. Einmal passte der SVR auf der anderen Seite nicht auf und Pusse erzielte in der 84.Minute den Anschlusstreffer, der den SVR kurze Zeit nochmal ins Schwimmen brachte. Letztlich siegte der SVR aber verdient im Spitzenspiel der Landesliga Ost und hatte kräftig Grund zum Feiern.

 

Die zweite Mannschaft siegte zuvor mit 2:0 und konnte zeitgleich von der Niederlage der Jägersburger Mannschaft profitieren. Im bevorstehenden Topspiel der Kreisliga Höcherberg wird mit hoher Sicherheit die Meisterschaft entschieden, wobei der SVR tabellarisch im Vorteil ist.

scbl 2016 3 

In der Landesliga Ost führt der SVR die Tabelle mit 17 Punkten Vorsprung vor Blieskastel an und benötigt in der kommenden Woche gegen Bebelsheim auf eigenem Platz lediglich einen Punkt um auch rechnerisch nicht mehr vom Platz an der Sonne verdrängt werden zu können. Es stehen also zwei spannende, emotionale und ganz wichtige Wochen für den SV Rohrbach an.

scbl 2016 5 

Tore:
1:0 Norman Schmitt (28.)
2:0 Andy Altmeyer (37.)
3:0 Marvin Kempf (55.)
3:1 Peter Pusse (84.)

 

Kader SVR: Dettweiler Yannik ; Bauer Pascal; Ortoleva Piero; Borgard Lars; Borgard Nils; Kurtaj Florian; Altmeyer Andreas ausgewechselt für Sebastian Böning (52.); Becker Mike ausgewechselt für Florian Schneider (50.); Root Alexander; Schmitt Norman ausgewechselt für Péter Szabó (75.); Kempf Marvin

 

Kader Gegner: Bender Lars; Linn Pascal; Pusse Peter; Kowolik Julian; Knoch Christian; Clemens Daniel; Niederländer Philipp; Brengel Johannes; Meyer Matthias  ausgewechselt für Nico Welker (46.); Meyer Christian; Lück Carsten  ausgewechselt für Christian Kempf (46.)

 

Schiedsrichter: Niklas Zemke
Autor: yde
Fotos: svr/wkl

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....