Mit einem Klick zu unseren Partnern

SV Rohrbach - Genclerbirligi Homburg 6:1 (3:0)

1. Mannschaft Saison 2015/2016
Landesliga Ost
20. Spieltag 13.03.2016

 

Es war die wohl letzte Möglichkeit für den SVR den Vorsprung auf Verfolger Blieskastel zu vergrößern, denn diese mussten in Beeden zu einem schweren Auswärtsspiel antreten. Nachdem sich Blieskastel eine Woche zuvor gegen Bebelsheim durchsetzen konnte trafen sie in Beeden auf die stärkste Defensive neben dem SVR und zugleich eine Mannschaft, die eine Saison deutlich unter Können abliefert. Die folgenden Meisterschaftsspiele gegen Mannschaften aus dem unteren Tabellendrittel sollten für den starken Aufsteiger nach bisherigem Saisonverlauf demnach ohne Punktverlust verlaufen.

 Foto Spielbericht Genclerbirgili 1

Gerade deshalb wollte der SVR gegen „Gencler“ mit einem Sieg alle Chancen wahren bei einem gleichzeitigen Patzer des Konkurrenten den Vorsprung weiter zu vergrößern.

 

Beim ersten Spiel auf eigenem Rasen zeigte der SVR weshalb er in dieser Saison ganz oben steht und verwertete sofort die erste Möglichkeit zur 1:0 Führung. Sven Bastian spekulierte in der 6.Minute nach einer Hereingabe von Lars Borgard richtig und schob flach per Volley ein. Dass der Rasen sehr holprig war, sah man an vielen Stockfehlern in beiden Reihen, allerdings kam der SVR von Minute zu Minute besser damit zu recht und konnte das erste Mal in dieser Saison seinen Spielaufbau ausleben. Es wirkte alles sehr souverän was der SVR in der ersten Hälfte zeigte, „Gencler“ wurde in der Defensive durch hohen Druck immer wieder zu Fehlern gezwungen und hatte selbst keine einzige Torchance.

Foto Spielbericht Genclerbirligi 3 

Trotz des Platzes kombinierte der SVR sehr gut, das 2:0 folgte aber nach einem Eckball, als Alexander Root im 5er ungestört einnicken konnte (27.). Der SVR legte sofort nach und erzielte in Person von Piero Ortoleva gleich eine Minute später das 3:0 ebenfalls nach einer Ecke Bis zur Pause schlief das Spiel quasi ein, der SVR verpasste es nachzulegen und „Gencler“ war offensiv einfach zu ungefährlich.

 

Das Spiel war zwar so gut wie entschieden, doch drauf anlegen wollte es der SVR auf keinen Fall. Mit den nächsten Toren wollte man endgültig den Deckel drauf machen.

 

Genauso ging die zweite Halbzeit dann auch los. Gencler wurde zwar offensiv besser, doch es reichte immer noch lange nicht um sich deutliche Chancen herauszuspielen. Der SVR hingegen bekam immer mehr freie Räume in der Offensive, ging mit diesen bis zum Schlusspfiff allerdings sehr schlampig um. Zwar erzielten einmal Alexander Root und noch zweimal Norman Schmitt die Treffer vier, fünf und sechs für den SVR, so hätte man mit der nötigen Abgeklärtheit und Konsequenz dieses Spiel auch zweistellig beenden können/müssen.

 

Letzlich war es ein zu keiner Sekunde gefährdeter Sieg für den SVR, der allerdings entweder 6:0 oder 12:1 enden muss. Nichtsdestotrotz bleibt man auch im 19.Spiel ungeschlagen und konnte den Vorsprung auf Blieskastel auf 8 Punkte vergrößern, da diese in Beeden nicht über ein 3:3 hinauskamen. Zudem konnte man nach dem 0:0 im Hinspiel auch gegen diesen Gegner einmal in der Saison gewinnen und feierte dies mit der zweiten Mannschaft, die ebenfalls ein tolles Spiel zeigte (6:0), anschließend gebührend.

 

Das nächste Topspiel für den SVR folgt nächsten Sonntag in Schwarzenbach, die mittlerweile Punktgleich mit Blieskastel sind.

 Foto Spielbericht Genclerbirligi 2

Tore:
1:0 Sven Bastian (6.)
2:0 Alexander Root (27.)
3:0 Piero Ortoleva (28.)
4:0 Alexander Root (54.)
5:0 Norman Schmitt (60.)
5:1 Atashrohk Milad (74.)
6:1 Norman Schmitt (77.)

 

Kader SVR: Dettweiler Yannik; Ortoleva Piero; Herrmann Philipp; Borgard Lars ; Borgard Nils; Szabó Péter ausgewechselt für Mike Becker (46.); Altmeyer Andreas; Bastian Sven ausgewechselt für Pascal Bauer (65.); Root Alexander; Schmitt, Norman; Kempf Marvin

 

Kader Gegner: Junker Waldemar; Baykara Bülent  ausgewechselt für Murat Er (85.); Güclü Abdulhamit; Güclü Naim; Mert Samet; Aytekin Umut Murat; Bilaloglu Bura ausgewechselt für Milad Atashrokh (63.); Bozdemir Samet; Memis Mert; Esen Recep; Arabatzi Oglu Ismail ausgewechselt für Ersel Kurtulus (55.)

 

Schiedsrichter: Braun Sascha
Autor: yde
Fotos von: svr/wkl

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....