Mit einem Klick zu unseren Partnern

SV Rohrbach - TuS Wiebelskirchen 1:1 (0:1)

1. Mannschaft Landesliga Ost  Saison 2015/2016
2. Spieltag 15.08.20   Meisterschaftsspiel

 

Auch wenn man nach dem perfekten 7:2-Saisonstart in Reiskirchen mit anschließender Einstandsfeier und Dorffest nicht auf Platz eins der Tabelle stand war es doch ein deutliches Ausrufezeichen in Richtung Konkurrenz. Kaufen konnte man sich dafür aber bei weitem nichts, wenn der SVR diese Leistung im zweiten Spiel nicht bestätigen könnte.

 

Mit dem TUS Wiebelskirchen kam eine neu formierte und wenig ausrechenbare Mannschaft in die Königswiesen zum ersten Heimspiel des SVR. Wiebelskirchen spielte zum Saisonauftakt 5:5 gegen Aufsteiger Bildstock und zeigte damit, dass vor allem die Offensive besser funktioniert als in der Saison 2014/2015, als man den vorletzten Platz belegte.

 

Von Beginn an war zu merken, dass die Wiebelskircher sich mit allem was sie hatten gegen den „Favoriten“ stemmten und in der ersten Hälfte mithielten. Wirklich gefährlich wurden sie nicht, jedoch reichte ihnen eine einzige Unaufmerksamkeit der SVR-Defensive um mit 0:1 in Führung gehen zu können. Auf der linken Seite setzte sich ein TUS-Spieler gegen zwei zu passiv agierende Rohrbacher durch, flankte mustergültig in die Mitte, wo man das Kopfballduell verweigerte und Tobias Teubner einnicken durfte.

 

Der SVR war in dieser Phase offensiv etwas gelähmt, Kapitän Kastel musste verletzungsbedingt vom Platz und wurde durch Manuel Weydmann ersetzt. Chancen ergaben sich nicht allzu viele im ersten Durchgang, doch der SVR schaffte es heute auch nicht das Glück zu erzwingen. Torjäger Müller scheiterte einmal am glänzend reagierenden TUS-Keeper Tuttobene und einmal spektakulär per Fallrückzieher an der Latte. Letztere stand auch Manuel Weydmanns Abschluss nach einer einstudierten Eckballvariante im Weg.



Somit musste der SVR mit einem Rückstand in die Pause. Man musste ruhig bleiben und Geduld bewahren, denn Chancen sollten sich noch ergeben um das Spiel zu drehen, doch defensiv durfte man nichts mehr anbrennen lassen und vor allem musste die Einstellung passen. Der SVR kam nun wacher aus der Kabine und agierte deutlich zielstrebiger und weniger leichtsinnig als im ersten Durchgang. Nach einer tollen Kombination verpasste Schmitt eine Weydmann-Flanke nur um Zentimeter. Genauso knapp ging sein Versuch nur wenige Minuten später, als er alleine vorm Gästetor stand, am Tor vorbei.

 

Der TUS kam zu keinerlei Entlastung und wurde permanent in die eigene Hälfte gedrängt. Einbahnstraßenfußball, allerdings fehlten die Tore und die Zeit rannte der Heimmannschaft davon.  Nach vielen erfolglosen Ecken und Freistößen sorgte Christian Müller in der 80.Minute dann für die Erlösung auf Seite des SVR. Manuel Weydmann schlug einen Freistoß aus dem Halbfeld in den Sechzehner, in welchem gefühlte 20 Spieler auf den Ball warteten und am Ende Müller goldrichtig stand und den Ball über die Linie drückte. In den letzten 10 Minuten passierte nichts mehr außer einem Aufreger, als Schiri Dazdarevic bei einem Handspiel der Gäste auch auf Elfmeter für den SVR hätte entscheiden können. So blieb es bei einem 1:1 Unentschieden.

 

Nach dem 7:2 Auftakt mit Sicherheit ein Dämpfer für die Euphorie des SVR, doch letztendlich auch ein gewonnener Punkt den man sich heute hart erarbeiten musste. Wiebelskirchen hatte zwar wenig Spielanteile, machte es dem SVR aber so schwer es nur ging und verdiente sich damit auch diesen einen Punkt. Natürlich ging man etwas zu sicher in das Spiel und wurde für den einzigen Abwehrfehler bitter bestraft. Es war aber heute auch wieder der deutliche Unterschied zur letztjährigen Mannschaft zu sehen, denn man setzte alles daran den Rückstand zu drehen, erarbeitete sich Chancen und verhinderte die Niederlage. Mit vier Punkten ist es trotzdem noch ein sehr guter Saisonstart, der mit einem Sieg in Kleinottweiler am nächsten Sonntag zu einem fast perfekten werden kann.

 

Tore:
0:1 Tobias Teubner (24.)
1:1 Christian Müller (80.)

 

Kader SVR: Dettweiler Yannik, Grünbeck Michael, Ortoleva Piero, Borgard Lars ausgewechselt für Pascal Steinfels (75.), Borgard Nils, Kastel Benedikt ausgewechselt für Manuel Weydmann (23.), Root Alexander, Kurtaj Florian, Becker Maximilian ausgewechselt für Felix Lang (46.), Müller Christian, Schmitt Norman

 

Kader Gegner: Tuttobene Giuseppe, Guarraci Carlo , Regitz Florian, Rauenschwender Fabian ausgewechselt für, Domenico Garritano (80.), Athanasiou Ioannis, Tober Steven, Teubner Tobias, Zimmer Benjamin, Schwoll Roman, Pick Dennis, Marinaro Antonio

 

Zuschauer: 180
Schiedsrichter:
Autor: yde

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....