Mit einem Klick zu unseren Partnern

SG Bebelsheim-Wittersheim - SV Rohrbach 0:2 (0:0)

1. Mannschaft Landesliga Ost  Saison 2015/2016
11. Spieltag 18.10.2015   Meisterschaftsspiel

 

Nachdem man vor zwei Wochen in Blieskastel das absolute Spitzenspiel für sich entscheiden konnte und am letzten für den SVR spielfreien Wochenende auch noch Konkurrent Bildstock eine Niederlage hinnehmen musste, konnte man mit einem Sieg in Bebelsheim die Konkurrenz noch weiter distanzieren. Allerdings sollte es genau wie letzte Saison das erwartet schwere Spiel in Bebelsheim werden, die eben genau diejenigen waren, die Bildstock letzte Woche die erste Saisonniederlage zufügen konnten. Außerdem stehen sie in der Heimtabelle ganz oben.

Der SVR war sich der Wichtigkeit dieses Spiels bewusst und stellte sich gut auf die Taktik des Gegners ein. Mit Benedikt Kastel stand nach acht Spielen wieder der nominelle erste Mannschaftskapitän auf dem Platz und auch ansonsten waren beim SVR alle Spieler an Bord. Lediglich Piero Ortoleva musste krankheitsbedingt aussetzen.

Die erste Halbzeit ging klar an die Heimmannschaft aus Bebelsheim, die zielstrebig agierte und immer mal wieder gefährliche Aktionen vor dem Tor hatte. Vor allem die Standardsituationen inklusive der weiten Einwürfe von Spielertrainer Torsten Ostermann brachten jede Menge Gefahr, konnten jedoch in der ersten als auch der zweiten Halbzeit entweder von den beiden Innenverteidigern Pascal Bauer und Nils Borgard oder Keeper Yannik Dettweiler entschärft werden. Und gerade das ist die Schwachstelle der Bebelsheimer. Wenn man sie bei Standards gut im Griff hat wird es für sie schwer aus dem Spiel heraus gute Chancen zu erspielen. Auch hier war es heute die starke Defensive um die Innenverteidigung, RV Lars Borgard und LV Pascal Steinfels, die stark aufspielende Bebelsheimer trotzdem gut im Griff hatten. Alles was dann noch an Distanzschüssen auf den Kasten kam entschärfte Dettweiler im Tor.

Der Schlüssel zum Erfolg war die starke Defensive und eben das Glück in der Offensive, das man nur dann hat wenn man in der Tabelle oben steht und auch der Gegner immer im Hinterkopf hat, dass der Tabellenführer jederzeit für ein Tor gut sein kann. Ziemlich überraschend und etwas aus dem Nichts war es dann wieder einmal eine einstudierte Eckballvariante, die von Manuel Weydmann stark zum 0:1 eingenetzt wurde.


Zum perfekten Zeitpunkt genau in eine Drangphase der Heimmannschaft hinein. Zehn Minuten später stand es dann 0:2 ebenfalls nach einer Ecke. Pascal Bauer setzte sich im Kopfballduell durch und abgefälscht fand der Ball den Weg ins Tor. Zwei Tore nach Standards und nicht aus dem Spiel, aber zwei ganz wichtige Tore, die dem SVR einen glücklichen Sieg gegen stark kämpfende Bebelsheimer einbracht.

 

Wie schon oft im Spielbericht erwähnt war das genau so ein Spiel, das du nur gewinnst, wenn du in der Tabelle oben stehst. Aus dem Nichts und zwei Standards macht der SVR zwei Tore und hält hinten die Null. Die komplette Mannschaft kam heute in keinen Spielfluss, da Bebelsheim hervorragend kämpfte und auch beide SVR-Stürmer gut im Griff hatte. Trotzdem ist es erstaunlich, dass diese junge Mannschaft solch schwierige Spiele schon sehr selbstbewusst für sich entscheiden kann. Sie kann sich durch Zusammenhalt aus schwierigen Situationen heraus kämpfen und steht somit völlig zurecht an der Tabellenspitze.

Da Blieskastel überraschend zu Hause gegen Kleinottweiler 0:1 verlor baut der SVR durch den 0:2 Sieg die Führung auf sechs Punkte aus. Nach Blieskastel und Bildstock ist Schwarzenbach mit ebenfalls sechs Punkten Rückstand, jedoch einem Spiel mehr als der SVR der nächste Verfolger.
Bis zum Spiel gegen Bildstock muss der SVR seine Siegesserie fortsetzen um so Druck auf die Verfolger auszuüben. Nächsten Sonntag empfängt man zu Hause den kriselnden SV Beeden.

 

Tore:
0:1 Manuel Weydmann (67.)
0:2 Eigentor (77.)

 

Kader SVR: Dettweiler Yannik, Bauer Pascal , Steinfels Pascal, Borgard Lars, Borgard Nils, Kastel Benedikt, Bastian Sven ausgewechselt für Florian Kurtaj (58.), Becker Mike, Schmitt Norman , Kempf Marvin ausgewechselt für Manuel Weydmann (46.), Müller Christian ausgewechselt für Michael Grünbeck (72.)

 

Kader Bebelsheim: Lonsdorf Eric, Lorsung Pascal, Niklos Simon, Paltzer Pascal, Guendez,Mohamed, Klein Benedikt ausgewechselt für Sando Bottaro (76.), Ostermann Torsten, Allag Toufik ausgewechselt für Admir Ramic (76.), Allag Nassim, Karl Anthony, Ihl Danny ausgewechselt für Kastriot Zymeri (86.)

 

Zuschauer: 250
Schiedsrichter: Faber Pascal
Autor yde

 

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....