Mit einem Klick zu unseren Partnern

SC Blieskastel-Lautzkirchen - SV Rohrbach 2:5 (2:3)

1. Mannschaft Landesliga Ost  Saison 2015/2016
9. Spieltag 04.10.2015   Meisterschaftsspiel 

 

Der SVR als Tabellenführer zu Gast beim Drittplatzierten SC Blieskastel-Lautzkirchen. Das Topspiel der Liga machte seinem Namen alle Ehre wert und begeisterte tolle 400 Zuschauer in Blieskastel, am Ende jedoch vor allem die mitgereisten Fans aus Rohrbach. Der SVR musste weiterhin auf den verletzten Benedikt Kastel verzichten, der in dieser Partie durch A-Jugendspieler Lukas Meiser ersetzt wurde. Michael Grünbeck fehlte urlaubsbedingt.


Blieskastel steht als Aufsteiger auf einem starken dritten Platz und hätte mit einem Sieg den SVR von der Tabellenspitze ablösen können. Dementsprechend aggressiv und motiviert startete die Heimmannschaft in die Partie mit genau den taktischen Mitteln, die man im SVR-Training unter der Woche ansprach. Trotzdem verschlief der SVR den Start und setzte den langen Bällen auf die beiden SCB-Stürmer zu wenig Gegenwehr entgegen. Das 1:0 ließ dann auch nicht lange auf sich warten, als in der 5.Minute der Ball nach einem Eckball über mehrere Stationen unglücklich vor die Füße von Peter Pusse fiel und der nur noch einschieben musste.

Der SVR wirkte wie gelähmt und konnte dem SCB nichts entgegensetzen, so dass der Ball nur 7 Minuten später nach einer Freistoßflanke auf den Kopf von Nico Welker gelangte und der perfekt ins lange Eck traf. Ein Tor wie es vielleicht einmal in der Saison fällt.

Blieskastel feierte sich und für die junge SVR-Mannschaft sah es düster aus, doch ab der 15.Minute zeigte sich die diesjährige Stärke der Mannschaft, die sich aus dem Loch heraus kämpfte und plötzlich immer besser ins Spiel fand. Norman Schmitt lief in der 23.Minute heiß und erzielte nach zuvor pariertem Schuss und Vorlage von Pascal Steinfels den Anschlusstreffer. Der SVR nahm den Schwung mit und dem SCB den Wind aus den Segeln. Der Spitzenreiter trat nun auch genauso auf und kombinierte sich endlich durch die löchrige SCB-Defensive. In der 33.Minute markierte Norman Schmitts Traumtor den Ausgleich. Nach einem langen Ball von Sven Bastian in den Lauf von Schmitt hob dieser den Ball aus vollem Lauf Volley über den SCB-Keeper ins Tor. Wiederrum nur 2 Minuten später machte er den lupenreinen Hattrick perfekt und versenkte eine Freistoßflanke von Manuel Weydmann im Tor zum umjubelten 2:3. Spiel gedreht in nur 20 Minuten!

Bis zur Pause passierte nichts mehr und es ging mit 5 Toren in die Kabinen. Der psychische Vorteil lag nun ganz klar beim SVR, doch auch die Heimmannschaft würde nach der Pause nochmal alles geben um das Spiel zu drehen. Wie immer in solchen Partien galt es für den SVR dem SCB in den ersten Minuten nach der Pause Paroli zu bieten und dann selbst auf die Entscheidung zu spielen.

Der SC Blieskastel blieb allerdings überraschend ungefährlich bzw. die SVR-Defensive ließ überhaupt nichts mehr zu. Zur zweiten Hälfte ist spieltechnisch nicht viel zu sagen. Nach dem sich die Heimmannschaft durch eine rote Karte dezimierte, belohnte sich Mike Becker für seine starke Leistung mit dem sehenswerten 2:4 als er in eine mustergültige Flanke von Lars Borgard reinsprang. Pascal Bauers Comeback und Debüt als Spielertrainer dauerte lediglich 8 Minuten bis er mit gelb-rot vom Platz musste. Aber auch Blieskastel verlor seinen Spielertrainer durch die Ampelkarte. Die Heimmannschaft lief jetzt minütlich in SVR-Konter, doch letztlich konnte lediglich Marvin Kempf noch einen drauf setzen und den 2:5 Endstand erzielen, der aber beim SVR vor allem nach den ersten 12 Minuten ordentlich gefeiert wurde.

Der SVR steht nun weiterhin mit 23 Punkten unangefochten und ungeschlagen an der Tabellenspitze. Man setzte sich in der ohnehin schon etwas abgesetzten Dreiergruppe mit Blieskastel und Bildstock nochmals nach vorne ab. Ein Schlüsselspiel der Saison wurde erfolgreich bestritten und nun kann man auf jeden Fall davon sprechen, dass die Meisterschaft nur über den SVR gehen kann, wenn man vor allem bedenkt, dass mit Alex Root und Max Becker noch zwei ganz wichtige Spieler im Ausland sind. Nächste Woche hat der SVR spielfrei, danach geht es gegen Bebelsheim.

Sonstiges: Spielertrainer Pascal Bauer wurde in der ersten Halbzeit von Schiedsrichter Walz unverständlich mit gelb verwarnt und feierte trotzdem in der 77.Minute sein Comeback nach fast einem ganzem Jahr verletzungsbedingter Pause. Der Schiedsrichter bewies jedoch null Fingerspitzengefühl und zückte beim ersten Foul von Bauer die Ampelkarte. Kurioserweise wurde mit Philipp Niederländer auch der Spielertrainer der Blieskasteler mit der Ampelkarte des Feldes verwiesen. Am Ende spielte der SVR zu zehnt und die Blieskastler zu neunt.

 

Tore:
1:0 Blieskastel (5.)
2:0 Blieskastel (12.)
2:1 Norman Schmitt (23.)
2:2 Norman Schmitt (33.)
2:3 Norman Schmitt (35.)
2:4 Mike Becker (72.)
2:5 Marvin Kempf (92.)

 

Kader SVR: Dettweiler Yannik, Ortoleva Piero, Steinfels Pascal ausgewechselt für Marvin Kempf (68.), Borgard Lars , Borgard Nils, Meiser Lukas, Weydmann, Manuel ausgewechselt für Florian Kurtaj (46.), Bastian Sven , Becker Mike , Schmitt Norman , Müller Christian ausgewechselt für Pascal Bauer (77.)

 

Kader Blieskastel: Bender Lars, Brengel Johannes , Moschel Yannik ausgewechselt für Patrick Stumpf (55.), Niederländer Philipp , Pusse Peter , Knoch Christian, Welker Nico , Clemens Daniel, Frenzle,Sascha, Schmidt Thorsten ausgewechselt für Matthias Meyer (80.), Bruckart Sebastian ausgewechselt für Julian Kowolik (65.)

 

Zuschauer: 250
Schiedsrichter: Walz Johannes
Autor: yde

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....