Mit einem Klick zu unseren Partnern

Genclerbirgili Homburg - SV Rohrbach 0:0

1. Mannschaft Landesliga Ost   Saison 2015/2016
5. Spieltag 06.09.2015   Meisterschaftsspiel

 

Vor der Saison waren der SVR und der Aufsteiger Genclerbirligi Homburg als die Topfavoriten der Liga genannt worden.

Somit sollte es am fünften Spieltag bereits zum Gipfeltreffen beider Teams kommen. Doch die Realität sieht etwas anders aus, denn die Heimmannschaft aus Homburg legte einen eher mäßigen Saisonstart hin, während der SVR mit 10 Punkten einen fast perfekten Start erwischte.

Nichtsdestotrotz war vor dem Spiel klar, dass es heiß hergehen wird und der Aufsteiger alles daran setzen wird wieder Kontakt an die oberen Tabellenplätze herzustellen. Dem SVR hingegen fehlten wichtige Führungsspieler auf dem Platz, die kompensiert werden mussten. Mit Alexander Root (Auslandssemester), Benedikt Kastel (Zehenbruch) und Max Becker (Auslandspraktikum) fehlten gleich drei Akteure aus dem Zentrum. Weiterhin verletzt bzw. angeschlagen sind Mike Becker und Manuel Weydmann und Christian Müller kehrt erst am Mittwoch wieder aus dem Urlaub zurück. Bereits am fünften Spieltag zahlt sich somit die Breite und Qualität des Kaders aus, da man trotz der vielen Ausfälle auf jeder Position bestens besetzt ist. Zu erwähnen ist außerdem noch das sensationelle Durchschnittsalter von 19,64 Jahren!!! Zum Vergleich: Der Gegner stellte eine Mannschaft mit dem Durchschnittsalter 31,00 Jahren.

Die erste Hälfte gehörte jedoch ganz klar dem SVR, der kontrolliert und geduldig die Lücken im Abwehrbollwerk der Heimmannschaft suchte, die sogar mit Libero agierte. Das Chancenübergewicht war die logische Konsequenz daraus. Norman Schmitt, Lukas Meiser und Evren Igneci scheiterten allesamt am gegnerischen Keeper. Mehrere gute Angriffe wurden nicht perfekt zu Ende gespielt oder zu unkonzentriert abgeschlossen.

Im Gegenzug ließ man keine größere Torchance zu. Die Heimmannschaft versuchte es mit Konterspiel und Distanzschüssen, die aber alle ungefährlich blieben.

Nach der Pause drehte sich der Spielverlauf und Genclerbirligi wurde offensiv aggressiver, der SVR defensiv mehr gefordert. Das Spiel wurde ruppiger und mehr und mehr von leichtsinnigen Fehlpässen geprägt. Zu wirklichen Torchancen kam keine Mannschaft mehr, doch ein Tor lag bis zum Ende in der Luft. Keeper Dettweiler musste einmal im eins gegen eins retten, ansonsten stand die SVR Defensive stabil. Auch die Wechsel auf SVR Seite brachten keine Wende im Spielverlauf. Morten Hochhaus gab sein Debüt und war gleich an zwei gefährlichen Angriffen beteiligt. Letztlich sollte es jedoch bei einem gerechten 0:0 bleiben.

Auf dem recht kleinen Kunstrasenplatz in Homburg zeigte der SVR eine spielerisch gute Leistung, doch es sollte einfach für nicht mehr als einen Punkt reichen, was aber auch einfach an einem toll dagegen haltenden Gegner lag. Da Genclerbirligi mit Sicherheit mehr kann als die momentane Punkteausbeute auszusagen scheint ist dieses Unentschieden kein Punktverlust für den SVR. Gegen Schwarzenbach gilt es nächste Woche zu Hause die Punkte einzufahren und dann wäre man weiterhin voll auf Kurs. Zunächst folgt jedoch der Pokalkracher gegen die SV Elversberg am Mittwoch um 18 Uhr in den Königswiesen.

Tore: Fehlanzeige

Kader SVR: Dettweiler Yannik , Ortoleva Piero, Herrmann Philipp, Borgard Lars ausgewechselt für Felix Lang (78.), Borgard Nils, Igneci Evren ausgewechselt für Marvin Kempf (55.), Meiser Lukas, Bastian Sven, Steinfels Pascal ausgewechselt für Morten Hochhaus (62.), Kurtaj Florian, Schmitt Norman

Kader Gegner: Zilic Dragan, Iyiguen Cemil, Güclü Abdulhamit, Baykara Bülent, Mert Samet , Aytekin Umut Murat, Atashrokh Milad ausgewechselt für Selcuk Güclü (84.), Esen Recep, Aydin Ufuk ausgewechselt für Murat Er (65.), Akbolat Efe, Arabatzi Oglu Ismail

 

Zuschauer: 150
Schiedsrichter: Timo Klein
Autor: yde

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....