Mit einem Klick zu unseren Partnern

Saarlandliga wir kommen

Ende des Monats Juni stand das Auftakttraining beim SVRohrbach für die Saison 2018/2019 auf dem Programm. Über 60 Aktive Spielerwaren beim Auftakt. Mit einem erweiterten Kreis der 1. Mannschaft begann das 1. Training.

 

Die sportliche Leitung ist über den Zuspruch bzw. die Aufbruchsstimmung die schon seit Jahren der Verein erlebt, hoch erfreut.Der Spielausschussvorsitzende Renzo Ortoleva, sagte in seiner Begrüßungsrede u. a., dass der Zusammenhalt der Spieler sehr wichtig sei under für die jeden Spieler immer ein offenes Ohr hat.


Vor zwei Jahren stiegen die 1. Mannschaft in die Verbandsliga N/O und die 2. Mannschaft in die Bezirksliga Homburg auf. Die beiden Trainer, Rüdiger Pfeifer und Fabian Schiffer waren damals und sind auch weiterhin Trainer beim SV Rohrbach.

In der neuen Saison wird es für die 1. Mannschaft nicht einfacher. Nach derMeisterschaft in der Verbandsliga N/O spielt diese in der neuen Saison in der Saarlandliga. Trainer Rüdiger Pfeifer ist genauso motiviert wie die Spieler, betonte er gegenüber der Presse. „ Saarlandliga ist für uns – keine Frage – eine richtige Hausnummer „. In einer so hohen Liga hat der SV Rohrbach in der  Vergangenheit noch nie gespielt.Wir haben aber junge, steigerungsfähige und anpassungsfähige Spieler. Wirsetzen auf eine gute Kondition, viel Spielfreude und unsere bekannt klasse Kameradschaft.


Bei über 180 Jugendspielern und fast 70 Aktiven liegt das Erfolgsergebnis bei der riesigen mannschaftlichen Geschlossenheit. Im Ort lebt man den Verein. Alle Rohrbacher freuen sich auf die neue Klasse und möchten auch informiert werden. Hier in Rohrbach herrscht eine riesige Euphorie. Der gesamte Verein SV Rohrbach ist klasse und bestens aufgestellt, freut sich Trainer Pfeifer. Einen großen Traum gibt es beim SV Rohrbach trotzdem: Der Hartplatz könnte ein Kunstrasenplatz sein. Derzeit muss auch die Erste oft auf roter Erde trainieren, da der Rasenplatz wegen der Pflege vor der neuen Runde    gesperrt ist – in der Saarlandliga nicht alltäglich - . Wegen den Platzverhältnissen sind alle Vorbereitungs- und Testspiele natürlich auswärts.

Spielausschuss Renzo Ortoleva erläuterte gegenüber den Spielern und denMitglieder die neue Saison in der Saarlandliga. Für die Rohrbacher, so Ortoleva, geht es vom ersten Spiel an nur um den Klassenerhalt. Man habe natürlich gegenüber den allermeisten Mannschaften finanzielle Nachteile. „Aber das ist nicht unser Gradmesser“. Wir konnten uns in der Sommerpauseverstärken. Der Kader ist in der Breite gute aufgestellt. Renzo Ortoleva und Rüdiger Pfeifer betonten beide; „ Allerdings sind die Buben jetzt in einem Alter, in dem man auch an den Beruf denken muss. Man kann nicht davon ausgehen, dass Jeder bleibt. Von daher war es uns wichtig, den Kader auf breitere Füße zu stellen“. Es könne jederzeit sein, dass ein Spieler den Beruf oder der Liebe wegen irgendwo anders hinzieht. Für diesen Fall wolle man gut vorbereitet sein.

 

Neuzugänge des SV Rohrbach:
Angelo Dal Col, Pascal Steinfels, Edin Makelic, Gianfilippo Diprossimo (alle SV St. Ingbert), Alexander Schwarz (FSG Ottweiler/Steinbach), Maximilian Becker (SV Saar 05), Tobias Diemer (Spvgg. Quierschied),
Johannes Neupert (Wemmatia Wemmetsweiler), Sven Müller (TuS Herrensohr), Marc-Kevin Wunn (eigene A-Jugend)

 

Abgänge:Simon Ikas ( FC Wiesbach )


Trainer: Rüdiger Pfeifer,
Betreuer: Renzo Ortoleva,


Das 1. Saisonspiel der Saarlandliga ist bereits Ende Juli. Der SV Rohrbach hat das 1. Heimspiel am Sonntag, den 29.07.2018 um 15.00 Uhr auf dem Rasenplatz, In den Königswiesen gegen Spvgg. Quierschied. Eins ist sicher, in Rohrbach bekommt man in der nächsten Runde an jedem Wochenende tolle und spannende Fußballspiele zu sehen.

 

Autor: Reinhard Gehring

×

Information über Cookie-Nutzung

Diese Website benutzt Cookies. Durch die Nutzung unserer Website, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr erfahren....